Donnerstag, 4. April 2013

Oster-Special, jetzt aber wirklich




So, 2. Anlauf, den ersten könnt ihr hier nachlesen.

Hier eine keine Auswahl, von Dingen die ich über Ostern aß. Es gab bei uns keine typische Ostertradition. Beim Lamm-Essen zugucken hatten wir keine Lust und so fuhren wir nach Dortmund zu Cakes n Treats und brunchten zu 2. und besuchten danach noch eine liebe Freundin, die extra Kuchen für uns gebacken hat :)

Für mich muss es nun einmal die Woche etwas Neues sein, was ich so noch nicht probiert habe,
und das war in dem Fall Haferkleie.



Haferkleie mir Sojamilch aufgekocht, Banane, Ahornsirup dazu. War ganz gut. Hat lange satt gemacht, das war sehr gut!












Das war nicht neu, aber lecker: Thai-Curry mit Kartoffeln, Sushi und Hummus mit Paprika und Sojajoghurt.












Ich musste mal wieder Frau Jupiter nachmachen!
Ich habe erst mal Fenchel suchen müssen, gabs im Bioladen nicht und beim 1. Rewe meiner Wahl auch nicht! Beim 2. wurde ich dann fündig. Doof ist, wenn man schon im Bioladen Hunger hat!
Ich habe Fenchel noch nie gegessen. Es war lecker, aber wahrscheinlich wäre es das auch ohne Fenchel. Nur Fenchel im Mund erinnerte mich das dann doch zu sehr an kranke Kindheitstage mit Fencheltee.





DAS Highlight.
Eine Bekannte wollte man Kokossahne probieren und ich überlegte Cupcakes zu machen. Meine ersten. Normalerweise habe ich nach dem Backen keine Lust mehr noch so ein Topping zu machen und den Spritzbeutel rauszuholen.
Was passt denn noch zu Kokos...? Ach ja, Ananas. Also Piña Colada.












Hier meine Inspiration, aber ich hab dann doch alles etwas anders gemacht.


  • 2 c Mehl
  • 3/4 c Vollrohrzucker
  • 1 t  Backpulver
  • 1/2 t Salz
  • 1 c pürierte Ananas
  • 1 t Vanille
  • 1 Päckchen Kokossahne (300gr)
Alles vermischen und in Muffinförmchen füllen. Etwa 20-25 bei 180° C backen. Stäbchenprobe. Bei mir kamen genau 12 Muffins raus.

  • 1 Päckchen Kokossahne (300gr)
  • Alsan
  • Puderzucker
Im Mixer vermixen, in den Spritzbeutel füllen und dann auf die Muffins.
Mit Kokosraspeln und gehackten Pistazien dekorieren.

Diese Cupcakes waren sehr lecker, die Ananas im Teig machte das schön saftig.
Aber ein Topping finde ich dennoch zu aufwendig und vor allem zu gehaltvoll.
Ich mag lieber Teig als Topping und zum Mitnehmen ist ein Cupcake auch eher schlecht.

Kommentare:

  1. Hallo Juli M, das sieht alles richtig gut aus :-). Fencheltee bekam ich Göttin sei Dank nie als Kind, so war ich unbelastet, was den Fenchel angeht (und mittlerweile trinke ich Fencheltee ganz gerne, vor 5 Jahren wäre dies noch undenkbar gewesen für mich ;-). Ist das Sushi selbstgemacht? Das muss ich unbedingt bald mal selber machen. Liebste Grüße fraujupiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sushi mache ich oft selber. Dazu koche ich dann ein Paket Risotto- oder Milchreis,um dann so über 2 oder 3 Tage immer wieder Sushis rollen. Vielleicht mache ich da auch mal ein Posting zu. Diese Sushimatte, die überall beworben wird, braucht man z.B. gar nicht. Und vegan finde ich Sushi noch viel einfacher, weil man einfach kreativer ist. Früher haben wir eine Packung Lachs gekauft und mussten dann 4 Tage Lachsbrötchen essen, damit er aufgebraucht wird. Heute gibts mal mit Möhre, mal mit Gurke, Avocado, Pilzen... es lohnt sich in jedem Fall!

      Löschen
  2. Hallo Juli,
    das Sushi sieht richtig lecker aus (der Rest auch, aber Sushi lacht mich immer besonders an ;) ). Das Muffin-/Cupcake-Dilemma kann ich gut verstehen, ich bin auch eher ein Muffin-Fan, da mir so ein Topping irgendwie nicht so recht behagt. Zudem esse ich lieber zwei Muffins als einen Cupcake, wenn es um die Energiedichte geht ;)
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So habe ich es noch sie gesehen, aber du hast recht! Lieber 2 Muffins als einen Cupcake ;)

      Löschen
  3. hihi auf deine Lebensgeschichte finde ich aber auch spannend ;-)

    aber: absolut witzig! Wir waren ja auch bei Cakes'n'Treats über Ostern! Wir waren am Samstag dort - zur Mittagszeit, und du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich vorhin auch gesehen! Ich war am Sonntag um 12 Uhr dort, habe wir uns wohl verpasst ;) Für mich war es auch nur ein Besuch, ich wohne etwa 150 km entfernt!

      Löschen