Donnerstag, 21. Februar 2013

Vegan Wednesday 6





Dieses Mal sammelt Julia von mixxedgreens wieder die Beiträge.

Zum Frühstück Pancakes.

















Mittags wollte ich Sushi machen, allerdings fand ich in 4 Läden (2x Rewe, die sonst welche haben) keine Noriblätter und dann war ich natürlich böse, wollte aber auf einen asiatischen Touch beim Essen nicht verzichten.
So gab es Salat mit japanischem Zwiebeldressing, das auch mein Lieblingssushimann anbietet.


Lollo Bionda, Wakamealgen (getrocknet, mit heißem Wasser übergossen), Shiitakepilze (aus der Dose) mit Agavendicksaft angebraten, Soja-Rinderfilets (eingeweicht in heißem Salzwasser) angebraten, Gurken, Lauchzwiebel.





 Dressing: 1 Zwiebel mit Agavendicksaft, Öl, Weißweinessig pürieren, salzen, Sesam darüber und genießen.



Abends gab es ein paar Dinkelsalzstangen und leckeres Kartoffelbrot mit Alsan, Salz und Pfeffer.
Nicht ganz VFF-tauglich, aber das musste einfach sein.
Das Brot kaufte ich Montag im Bioladen für den 1/2 Preis, da vom Vortag (evtl. auch von Samstag?!) und es ist immer noch frisch und noch nicht total hart.
Vor allem hat mir gefallen, dass echte Kartoffelstückchen eingebacken sind.
Dann schmeckt mir auch auf einmal ein "Butter"brot,
sonst bin ich nicht so der Brotfan und habe auch das Gefühl, dass Brot Unreinheiten im Gesicht auslöst. Kennt das jemand?

Außerdem bereitete ich noch einen Rohkostkuchen vor,
den wir dann heute probierten.
Schmeckt lecker, obwohl man Avocado ja oft in herzhaftere Rezepte einbindet.
Auch Mousse au chocolat auf Grundlage von Avocados schmeckt echt gut.
Die Füllung ist zitronig und irgendwie luftig, leicht, dafür stopft der Boden ganz schön.
Ich habe nur die halbe Menge des Rezeptes (16er Springform) gemacht und das Kokosmus durch Kokosraspeln ersetzt.
Da Avocado ja gerne braun wird und wir aber nicht den Kern im Kuchen plazieren konnten (das soll ja helfen? Zitronensaft auch! Der war ja aber schon drin!), haben wir den Kuchen mit Kokosraspeln bestreut :)



















Und noch das "Pony".

Kein Pony (von dem hab ich kein Foto hier), aber immerhin ein Fohlen (na, gut, das Bild ist auch schon von Anfang 2010 :) )











Allerdings wohnen die Pferde und Kühe bei meinen Eltern.







Unsere Haustiere, die bei uns in der Wohnung leben.


Julie schläft da immer, solange das Licht an ist.
Nachts geht sie aufs Sofa.
Sie hat wohl noch nicht begriffen, dass das Aquarium immer beheizt ist, ob mit oder ohne Licht :)
Für die Fische interessiert sie sich allerdings nicht besonders.

Damit auch ein kleines Update nach 4 Wochen mit Julie (Wahnsinn, schon 4 Wochen wohnt sie bei uns...)
Relativ schnell hat sich sich an mich gewöhnt, kommt aufs Sofa zum Kuscheln und Rumliegen.
Flo findet sie noch etwas seltsam, aber da er so hibbelig ist, kann ich das etwas verstehen ;)
Meist kommt sie zu mir, wenn sie etwas will.












Kommentare:

  1. Hallo Juli,
    die Pancakes sehen ja lecker aus - gibt es dieser Tage ja einige Male beim Vegan Wednesday und ich verstehe das bei den tollen Fotos total :)
    Schön, dass Julie sich so schnell bei euch eingelebt hat, das Leben mit Katze ist doch einfach toll, oder?!
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  2. an so einem Rohkostkuchen möchte ich mich demnächst auch gerne versuchen. Avocado habe ich bislang auch nur in herzhaften Gerichten gegessen, aber auch schon häufig Rezepte für Süßspeisen mit Avocado gesehen. Das mit dem Kern habe ich auch schon gelesen, aber es scheint ja auch mit dem Zitronensaft ganz gut funktioniert zu haben, zumindest sind auch an den Stellen ohne Kokoslocken keine braunen Verfärbungen zu erkennen. :)

    Deine Tiere sind auch allesamt sehr goldig :)

    AntwortenLöschen