Donnerstag, 14. Februar 2013

Vegan Wednesday 5




Kaum zu glauben, aber es ist schon wieder Donnerstag!
Ich rede mich dann mal mit Karneval raus :)
Gab auch keine Fotos vom Altweiberbuffet (also vom Essen, nicht von den Frauen!), da es einfach viel zu schnell verputzt war.

Traditionell begann gestern die Fastenzeit,
ich bin zwar nicht besonders religiös, habe mir nun aber bereits zum 5. Mal überlegt Verzicht zu üben.
Angefangen hat das 2009 mit Karneval, zu vielen Zigaretten und Alkohol.
Dies sind aber Dinge, die mich nicht so sehr schmerzten, außerdem klingt es vor den Eltern ja auch komisch, wenn man sagt "Ich verzichte auf Kippen und Alk!",
also nahm ich Fleisch und Süßes dazu sowie dieses Naschen, wenn man eigentlich gar keinen Hunger hat.
Kaum eine glaubte an mich, umso entschlossener war ich natürlich. Und zog es bis Ostern durch!
2010, 2011 same procedure as every year.
Anfang 2012 fingen wir dann an vegetarisch zu essen und ab Aschermittwoch vegan. Das blieb bis heute so.
Nun möchte ich mich dieser Fastenzeit Vegan for fit widmen.
Ich habe das Buch schon seit letztem September, auch schon Rezepte nachgekocht, aber auch nicht weiterverfolgt.
Jetzt will ich wissen, was da wirklich dran ist! Bin ich morgens wirklich wacher? Brauche ich weniger Schlaf? Wünschenswert wäre es, wenn ich schon nach 7 Stunden Schlaf fit bin!

Ich werde also auf Weißmehl und Zucker verzichten,
vegan bin ich schon, Kaffee mag ich nicht, Alkohol trink ich nicht mehr viel, Zigaretten hab ich 2012 entgültig aufgegeben.
Ich bin gespannt wie ich das diesmal meistere, denn Zucker ist ja überall drin!!

Heute werde ich direkt "pausieren", ich gehe Sushi essen und da wir viel zu spät reservierten (gestern), ist ein Tisch erst um 21.30 Uhr frei. Liegt das am Valentinstag?! :/
Laut VFF ist Reis nämlich nicht so toll und nach 19 Uhr essen auch nicht,
aber wie auch in den letzten 4 Jahren mache ich meine eigenen Regeln und fühle mich dann auch nicht schlecht!
Außerdem mische ich Rezepte untereinander oder füge eigene hinzu.

Nun aber endlich Fotos!


Müsli (gepopptes Amaranth, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Cornflakes, Dinkelflakes), Himbeeren (TK), Sojajoghurt.
Ahornsirup oben drüber.
Stehen lassen bis die Himbeeren an/aufgetaut sind.
Schmeckt auch sehr lecker als Nachtisch und erinnert mich an die leckeren Nachtische von cookiesandstyle, die auch gestern Obst, Joghurt und Erdmandelchips (!! COOL, wo gibts die? Hab noch nie Erdmandeln gegessen!)














Mittags gabs ne Gemüsesuppe, die ich auch schon Dienstag abend aß.
Ich habe einfach vergessen ein Bild zu machen, sie sah aber auch nicht so besonders aus :)
Ich nehme Gemüse nach Wahl (diesmal: Brokkoli, Blumenkohl, Brechbohnen, Sellerie, Möhren, Steckrüben, alles mundgerecht zerkleinert), röste es im Topf kurz an, gieße Wasser dazu, füge ein Lorbeerblatt und ein paar Pfefferkörner dazu (schmeckt das Endergebnis wirklich anders?), 2-3 TL von meiner Suppenwürze (morgen mehr dazu!), ein paar Chiliflocken und eine Hand voll roter Linsen, aufkochen lassen, köcheln lassen, bis das Gemüse aufgetaut ist bzw. Linsen gar sind. 10-15 Minuten. Fertig!

Abends war ich verabredet und so wollte ich schnell noch was zu Hause essen.
Da boten sich Zucchininudeln mit Pesto an.


Walnüsse und Cashewnüsse in Öl anrösten, im Mixer mit Hefeflocken, getrockneten Tomaten, Pfeffer und noch etwas Öl pürieren.
In die eben benutzte Pfanne die Zucchinis spiralisieren und das Pesto dazugießen.
Evtl. nachwürzen.
Walnüsse und getrocknete Tomate-lecker!!
Ich hatte etwas viel Öl erwischt, manchmal sollte man sich wohl doch ans Rezept halten.








Jetzt bin ich ganz gespannt was ihr so feines gegessen habt!?!
Ach ja, heute sammelt Regina von mucveg die Postings und um ihre Frage noch zu beantworten,
ich knipse mit der richtigen Kamera, die sehen gleich viel besser aus als auf dem Handy. Handybilder mache ich, wenns eben schnell gehen soll oder ich Nachrichten verschicke um andere Menschen neidisch zu machen :)

Ein Bild kommt jetzt noch, und zwar wurde ich Karneval gefragt, ob meine Ernährung folgendes aus mir gemacht hat, haha!!








Kommentare:

  1. Oh wie schön auch so ein lecker Müsli-Joghurt-Obstding! Die Erdmandelchips hab ich zufällig im Biosupermarkt entdeckt bei den Müslisachen. Ich muss sagen, dass ich sie mir knuspriger vorgestellt habe, aber das war wahrscheinliche mein Gedanke bei Chips.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Foto von dir sieht ja klasse aus!!!
    Den Amaranth-Pop habe ich bis jetzt immer als Dessert gegessen, morgens muss es bei mir Haferbrei oder Müsli sein, aber köstlich ist er wirklich :)

    AntwortenLöschen
  3. ohhh klasse! Dein Foto sieht ja toll aus! Hast du das selbst geschminkt? Genial!
    Und die Zucchininudeln sehen auch verlockend aus... nomnomnom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich selbst geschminkt, nach eine Video von Youtube, das ispiriert von diesem kerl war. anschauen lohnt sich! https://www.youtube.com/watch?v=9mIBKifOOQQ
      und zu den zucchininudeln kann ich nur sagen: famos! die gehen so schön schnell!!

      Löschen