Mittwoch, 6. März 2013

Vegan Wednesday



Ich zähle jetzt in der Überschrift nicht mehr mit, da ich jetzt schon den Überblick verloren habe.
Heute sammelt Regina. Dankeschön!

Heute habe ich Dinge gegessen, die ich noch nie zuvor probierte!

Der Tag begann mit einem Oatmeal. Ich habe schön öfter davon gelesen und mich diesmal von Veganessa ispirieren lassen.



Haferflocken
Chiasamen
TK-Himbeeren
Sojajogurt (war schon auf)
Kokosmilch (Rest)
Agavendicksaft

verrühren

etwa eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

BOAH, wie lecker!!
DAS wird mein neues Frühstück!
Brot finde ich nicht so dolle, Müsli auch nicht immer.
Das könnte jetzt echt was werden :)
Lange sattgemacht hat es auch!




Mittags gabs ein paar saure Gurken. Also die von Haribo.



Abends machte ich dann die Rote-Bete-Suppe von hier, weil die mich seit dem Pinterestboard nicht mehr losließ und ich noch nie rote Bete gegessen habe.
Zumindest nicht bewusst, hatte daher kein Kindheitstrauma, was ja scheinbar eher selten ist :)
Ich muss mal Mama fragen, wieso es das nie gab oder ob ich mich nur nicht erinnern kann?!

Ich kaufe vorgekochte rote Bete, obwohl ich auch frische sah, aber dachte, man nehme dann eher die Vorgekochten für eine Suppe. Dann sah ich, dass ja auch Kartoffel reinkommen, die man ja auch erstmal weichkochen muss...
Na, irgendwie wirds schon hinhauen. Auch hier habe ich Rest verwertet und habe so eine etwas andere Zutatenfolge


2 Kartoffeln und
1 Zwiebel würfeln, in
Kokosöl anbraten.
Mit Wasser auffüllen und köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Je nach Würfelgröße bis zu 15 Minuten.
Rote Bete, gewürfelt, dazu.
Im Mixer pürieren.
Saft eine Orange,
etwas Sojajogurt,
Gemüsebrühe,
Chili und
Pfeffer abschmecken.
Sprossen und Minischweinchen dazu!




Das Gemüsebrühepulver habe ich gestern und heute selber gemacht.
Ein bisschen stolz bin ich schon!
Gestern Gemüse kleingewürfelt, dann gemixt, auf ein zwei Backblechen dünn verteilt und ab in die Sonne zum trocknen. Abends musste dann der Backofen etwas (naja, so 6 Stunden) nachhelfen.
80° und nen Kochlöffel in der Backofentür. Ofen aus und alles einfach auskühlen lassen.
Heute habe ich dann alles in einzelnen Portionen gemixt und heraus kam das:




Das ist ein 500 gr Nussmusglas und ich hoffe es reicht erst jetzt auch einige Zeit!

Zum "normalen" Suppengemüse Möhre, Sellerie, Lauch, Zwiebeln und Petersilie, gesellten sich einige Champignons, etwas trockener Rucola,
2 Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Meersalz und eine Chili aus Mexiko.



Kommentare:

  1. Mhhhh das Frühstück klingt ja super! Muss ich auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Gemüsebrühe selbst machen muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.. Klingt ja nicht schwer :)
    Wieviel Salz hast du denn dran gemacht?
    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz einfach, man muss nur etwas Geduld haben und warten, bis es wirklich ganz trocken ist!
      Puh, das weiß ich gar nicht so genau. Aber da das Salz ja nichts konservieren muss, kannst du das wohl einfach mit der Geschmacksfrage herausfinden! :) Viel Spaß! Berichte doch mal!

      Löschen
  3. Das mit dem Brühepulver steht auch noch auf meiner To-Do-Liste. Allerdings habe ich mir ärgerlicherweise mal ein Vorratspack gekauft und da ich inzwischen eher eine Abneigung gegen das Fertig-Zeug hege, wird es auch nicht leer. Möchte es aber dennoch lieber erst aufbrauchen.

    Oatmeal gab's bei mir auch heute, das schmeckt wirklich total klasse, war auch mein "erstes Mal"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe öfter auch mal Dinge, die ich nicht so gerne mag weiter. Vielleicht bringst du es mal jemandem mit?! Mir ist aufgefallen, dass ich in der Zwischenzeit als ich keine Fertig-Brühe mehr hatte bis gestern auch keine Brühe vermisst habe! Ich habe sie früher doch öfter an Suppen, Soßen etc. gemacht. Braucht man eigentlich gar nicht. Also den gekauften Fertig-Mist!
      So weiß ich was drin ist und habe wieder etwas dazugelernt!
      Ich esse gerade übrigens schon wieder ein Oatmeal. Yummi!

      Löschen
  4. hihi, das frühstück von veganessa ist wirklich beliebt! ich muss das auch unbedingt mal probieren...

    AntwortenLöschen
  5. UI! Hab ich gerade erst entdeckt! WIE SÜß! Dankee :)))

    AntwortenLöschen